Stellenanzeige: Universitätsassistent/in („prae doc“), Schwerpunkt: Italienische Sprachwissenschaft und Digital Humanities

2 Veröffentlicht von Christof Schöch am

Universitätsassistent/in (“prae doc”) am Institut für Romanistik – Universität Wien (4 Jahre)

Schwerpunkt: Italienische Sprachwissenschaft und Digital Humanities

An der Universität Wien ist ab dem 01.02.2019 die Position einer/eines Universitätsassistent/in (“prae doc”) am Institut für Romanistik (Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft: Interkulturalität und Mehrsprachigkeit) bis zum 31.01.2023 zu besetzen.

Kennzahl der Ausschreibung: 9260

Dauer der Befristung: 4 Jahre

Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) (Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen)

Ihre Aufgaben:
Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration:

  • Mitwirkung in Forschungsprojekten / bei wissenschaftlichen Studien
  • Mitwirkung bei Publikationen / wissenschaftlichen Artikeln
  • Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Konferenzen, Symposien
  • Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Abschluss einer Dissertationsvereinbarung binnen 12-18 Monaten wird erwartet
  • Mitwirkung an und selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Ausmaß der kollektivvertraglichen Bestimmungen
  • Studierendenbetreuung
  • Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen und in der Qualitätssicherung
  • Mitwirkung in der Institutsadministration
  • Assistenz im Rahmen des Projektes ‘Lessico Etimologico Italiano digitale’ und weiteren digitalen Forschungsprojekten des Lehrstuhls

Inhaltliche Schwerpunkte des Arbeitsbereichs sind:
Mehrsprachigkeit, Minderheitensprachen, historische Sprachwissenschaft (insbesondere historische Wortforschung), Kontaktlinguistik, Varietätenlinguistik, Migrationslinguistik, Soziolinguistik, Standardsprachenforschung, Dialektologie, ‘Digital Humanities’

Ihr Profil:

  • Sehr guter Hochschulabschluss in Computerlinguistik, Informatik oder Digital Humanities
  • Programmierkenntnisse in einer aktuellen Sprache (z.B. Python o. Java), Erfahrung in der UML-Modellierung
  • Kenntnisse im Bereich Datenbanken (SQL und NoSQL) und Datenmodellierung
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in ein neu entstehendes wissenschaftliches Themengebiet
  • Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Exzellente Sprachkenntnisse des Italienischen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an einem romanistischen sprachwissenschaftlichen Promotionsprojekt im Bereich der digitalen historischen Lexikographie (Italienisch)

Von Vorteil sind:

  • zusätzliches abgeschlossenes Diplom-, Lehramt- o. Masterstudium mit romanistischem Schwerpunkt, vorzugsweise in der Italianistik
  • Schwerpunkt des Informatik-Hochschulstudiums im Natural Language Processing (NLP)
  • Erfahrungen mit Frameworks und Alogorithmen aus dem Bereich Information Retrieval / NLP / Text Mining
  • Sehr gute Kenntnisse bzw. hohe Bereitschaft zur Einarbeitung mit MS Office (insbes. Excel und Word), idealerweise Erfahrung mit Skripting mit VBA/VBS
  • Kenntnisse in Web Design und Web-Programmierung, z.B. auch mit REST
  • Erfahrung im Betrieb von Datenbanken und ähnlichen Systemen
  • Kenntnisse der Linux-Shell bzw. im Shell-Skripting
  • Erfahrung im Bereich der Lexikographie, idealerweise der italianistischen historischen Wortforschung

Einzureichende Unterlagen:

  • Motivationsschreiben inkl. einer Ideenskizze für ein angehendes Dissertationsvorhaben
  • Lebenslauf
  • Publikationsliste, Nachweis Lehrerfahrung (falls vorhanden)
  • Abschlussarbeiten (Master- oder Diplomarbeit) als pdf
  • Abschlusszeugnisse

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 9260, welche Sie bis zum 22.01.2019 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Czernilofsky-Basalka, Barbara +43-1-4277-42647.
DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 9260
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

Kommentar schreiben