Archiv nach Kategorie: ‘Porträt (Projekt)’

98 Posts; Seite 8

„Open-Access-Button“ gegen Paywalls

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Der „Open-Access-Button“ ist ein Bookmarklet, mit dem wissenschaftliche Literatur markiert werden kann, die nur kostenpflichtig einsehbar ist. Nach dem kostenlosen Herunterladen des Bookmarklet kann diejenige Literatur öffentlich gekennzeichnet werden, auf die der Zugriff verweigert wurde, da die entsprechende Einrichtung die Paywall nicht überwinden konnte. Ziel ist es, die wissenschaftliche Literatur auf einer öffentlichen Karte sichtbar […]

weiterlesen

DFG bietet neues Portal für Forschungsinfrastrukturen an

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Das Portal RIsources (RI = Research Infrastructure) der DFG enthält Informationen rund um wissenschaftliche Forschungsinfrastrukturen, die Forschenden bei der Planung und Durchführung ihres Forschungsvorhabens unterstützen. Der Katalog befindet sich derzeit noch im Aufbau. Durch das Portal soll der Zugang der WissenschaftlerInnen auf die vorhandenen Ressourcen verbessert werden. Des Weiteren kann so die Popularität der anbietenden […]

weiterlesen

Indexfunktionen in Oxygen XML Frameworks (Tutorial & Download)

0 Veröffentlicht von Stefan Dumont am

Seit 2012 wird von der TELOTA-Initiative an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften »ediarum« entwickelt und eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein Paket aus drei Softwarelösungen (Oxygen XML, eXistdb und ConTeXt), das es Wissenschaftlern in verschiedenen Editionsvorhaben ermöglicht, ihre Ergebnisse in TEI-XML zu bearbeiten, zu speichern und zu präsentieren. Damit die Eingabe und Bearbeitung möglichst […]

weiterlesen

Vatikan und Oxford digitalisieren gemeinsam Teile ihrer Bestände

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Der Vatikan plant zusammen mit der University of Oxford in den nächsten vier Jahren 1,5 Millionen Seiten seltener hebräischer und griechischer Texte sowie Incunabeln online und kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das von der Polonsky Stiftung finanzierte Projekt stellte als eines der ersten Bücher eine Kopie einer Gutenberg-Bibel von 1455 auf seine Website: Der Stiftungsvorstand Dr. […]

weiterlesen

40 Jahre „EDV in den Geisteswissenschaften“

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Vor circa 40 Jahren fand am 17.11.1973 zum ersten Mal das „Kolloquium zur Anwendung der EDV in den Geisteswissenschaften an der Universität Tübingen“ statt. Das vom  Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen organisierte Kolloquium fungierte als Plattform für interdisziplinäre Zusammenarbeit und für die Entwicklung des Programms TUSTEP, welches der wissenschaftlichen Bearbeitung von Textdaten dient. Die Protokolle aller 90 Kolloquien, die bisher […]

weiterlesen

App fontes: neue web-basierte Applikation für Historiker

1 Veröffentlicht von Peter Dängeli am

Mit App fontes wurde gestern eine neue mobile hilfswissenschaftliche Anwendung veröffentlicht, die das bewährte Ad fontes Lernangebot der Universität Zürich ergänzt. Wie Ad Fontes umfasst App Fontes eine Auswahl an wichtigen wissenschaftlichen Hilfsmitteln und Übungen für den Umgang mit historischen Schriftquellen in lateinischer und deutscher Sprache. Ergänzend zum Angebot auf Ad fontes wurden didaktisch neuartige […]

weiterlesen

Berliner Appell zum Erhalt des digitalen Kulturerbes

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Dass das kulturelle Erbe erhalten und somit auch langfristig zugänglich sein muss, ist gesellschaftlicher Konsens. Heute wird unser Wissen zunehmend elektronisch gespeichert und über elektronische Medien verbreitet. Leider wird dennoch zu wenig in die digitale Langzeitarchivierung investiert, sodass die dauerhafte Verfügbarkeit des digital gespeicherten Kulturerbes nicht gesichert ist. Deshalb haben die Initiative Nachhaltigkeit in der Digitalen […]

weiterlesen

Gründung des Netzwerks „Jüdische Geschichte digital“

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Die Idee zur Gründung des neuen Netzwerks „Jüdische Geschichte digital“ geht zurück auf die gleichnamige Konferenz, die am 13./ 14. Juni 2013 am Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg stattfand. Das Netzwerk, ein Angebot der Arbeitsgemeinschaft „Digitale Geschichtswissenschaft“, soll den Austausch über die jüngsten Forschungsentwicklungen der jüdischen Geschichte fördern, die im Hinblick auf digitalisierte Quellen […]

weiterlesen

Berliner Geschichtswerkstatt entwickelt App zur Geschichte der NS-Zwangsarbeit

0 Veröffentlicht von Julia Reichenpfader am

Mit der von der Berliner Geschichtswerkstatt entwickelten „Zeitzeugen-App“ wird erstmals versucht, das Smartphone für die Bildungsarbeit zur Geschichte der NS-Zwangsarbeit in Berlin zu nutzen. Mit Ausschnitten aus Videointerviews mit Zeitzeugen, Fotos und Karten lassen sich ihre Spuren und Wege in fünf Touren nachverfolgen – zu Fuß, per Fahrrad oder mit der S-Bahn. Die „Zeitzeugen-App“ ist […]

weiterlesen

DARIAH-DE Forschungsinfrastrukturgrafik zum Anklicken

0 Veröffentlicht von Mirjam Blümm am

Ab sofort kann man im DARIAH-Portal (de.dariah.eu) die Forschungsinfrastruktur interaktiv erleben. Hinter den einzelnen Kästchen verbergen sich Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Angeboten, Werkzeugen und Services, die auf einen Mausklick hin aufklappen. Derzeit sind weiterführende Informationen zu Lehre, Forschung, Forschungsdaten, DIGIVOY, Archive in a Box, Generische Suche, AAI, Developer Portal, Storage, Sicherheit und Monitoring verlinkt. Zusätzliche […]

weiterlesen