Forschungsdatenadministrator/in (100 % TV-L EG 10) am IEG Mainz

1 Veröffentlicht von Mirjam Blümm am

via Karin Droste, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG)

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut in der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt Forschungen zu den religiösen, politischen, sozialen und kulturellen Grundlagen Europas in der Neuzeit und unterhält ein internatio-
nales Stipendienprogramm (http://www.ieg-mainz.de). Als Mitglied des Mainzer Zentrums für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed) setzt sich das IEG für Open-Access-Publikationen ein und beteiligt sich am Aufbau digitaler Forschungsinfrastrukturen. Für sein Digital Humanities Lab besetzt das IEG zum 1. Januar 2019 zunächst auf zwei Jahre befristet eine Stelle als Forschungsdatenadministrator/in (100 % TV-L EG 10).

Stellenprofil
Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber ist der Leitung des Digital Humanities Lab unterstellt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Unterstützung des Auf- und Ausbaus einer integrierten Forschungsinfrastruktur für das IEG in Zusammenarbeit mit den Mitgliedseinrichtungen des mainzed und weiteren Partnern. Als Forschungsdaten werden hierbei sowohl Publikationen als auch die damit assozierten Primärdaten sowie deren Digitalisate verstanden. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber arbeitet an der technischen Weiterentwicklung der Infrastruktur mit. Zudem unterstützt sie / er die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am IEG im Umgang mit ihren Forschungsdaten (Erhebung, Erschließung, Sicherung und Nachnutzung).
Einstellungsvoraussetzungen

  • mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich IT-Infrastruktur
  • fundierte Kenntnisse verschiedener Metadaten-Standards
  • fundierte Kenntnisse von Semantic Web und Linked Open Data
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Wünschenswert sind ferner Kenntnisse virtueller Forschungsumgebungen und Publikationsplattformen. Teamfähigkeit wird ebenso wie eine selbstständige Arbeitsweise vorausgesetzt.

Bewerbungen
Das Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Deshalb werden Frauen besonders zur Bewerbung aufgefordert.
Die Stellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Fragen richten Sie bitte an den Forschungskoordinator des IEG, Dr. Joachim Berger (berger@ieg-mainz.de).
Ihre Bewerbung senden Sie bitte (mit CV und Zeugnissen) unter Angabe der Kenn.-Nr. FDA-2018 bis zum 31.08.2018 per E-Mail an die Personalabteilung des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte (bewerbung@ieg-mainz.de); bitte fassen Sie alle Unterlagen in einem PDF zusammen.

Ein Kommentar Kommentar schreiben
  • Patrick Sahle

    Antworten

    In meinem Bemühen, den Job-Markt für Digital Humanists zu analysieren, hätte ich hier mal eine Frage: Die Einstufung als TV-L 10 ergibt sich aus der Annahme welcher formalen Qualifikation? Es geht hier ja nicht um den Abschluss eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums, oder? Was also ist der vermutete Ausbildungsgang gewünschter BewerberInnen?

Kommentar schreiben