Umfrage zur Arbeit mit multimodalen Daten

0 Veröffentlicht von Daniela Schulz am

im Namen des CLARIAH-DE Arbeitspaketes „Beitrag zur gemeinsamen Daten- und Dienstestruktur – Interoperabilität von Daten und Metadaten“ (AP 2.3.2)

Die Auffindbarkeit und die Nachnutzbarkeit digitaler Forschungsdaten sind zentrale Bedingungen für die Nachhaltigkeit der Daten im Sinne der FAIR-Prinzipien. CLARIAH-DE lädt zu einer Umfrage ein, die einen explorativen Zugang zur Arbeit mit multimodalen Daten darstellt.

Da es sich hier um ein noch relativ unübersichtliches Feld handelt, über das die Umfrage einen möglichst weiten Überblick bieten soll, liegt ihr eine weite Definition multimodaler Daten zugrunde: Diese schließt alle Forschungsdaten ein, die Text-, Audio- und/oder visuelles Material erfassen. Dies soll von Podcasts über untertitelte Vortragsaufzeichnungen bis hin zu ausgezeichneten linguistischen Korpora und Aufzeichnungen künstlerischer Darbietungen nichts ausschließen. Ebenso richtet sich die Umfrage explizit an Forschende aller Forschungsfelder und -richtungen, die mit multimodalen Daten arbeiten. Dabei interessieren uns Aspekte der Erstellung multimodaler Daten ebenso wie die Nachnutzung derselben.

Die Umfrage dauert etwa 5–10 Minuten.

Auf der Seite der Datenerstellung interessieren wir uns für verbreitete Standards und Praktiken der Community, ebenso für technische Fragen wie nach benutzten Dateiformaten. Unser besonderes Interesse gilt der Aufbereitung der Metadaten sowie ihrer Zugänglichkeit, da diese ein zentrales Kriterium für die Auffindbarkeit und Nachhaltigkeit von Forschungsdaten darstellen.

Bezüglich der Nachhaltigkeit und Weiternutzung multimodaler Daten interessieren uns die technischen Anforderungen, die aus der Sicht der Community Voraussetzung für die Nachnutzung multimodaler Daten sind. So wollen wir einen Beitrag dazu leisten, multimodale Forschungsdaten Interessierten noch besser und FAIRer zugänglich zu machen.

Zur Umfrage: https://survey.academiccloud.de/index.php/243588?lang=de

Die Umfrage steht bis zum 23.08.2021 offen.

Für Fragen und Anmerkungen steht Simon Sendler zur Verfügung: sendler[at]sub.uni-goettingen.de

Kommentar schreiben