Call for Participation: Workshop “Experiment Schwarmintelligenz”, 28. April 2021

1 Veröffentlicht von Christiane Fritze am

via Vanessa Hannesschläger

Das Editionsteam des Projekts “Peter Handke Notizbücher. Digitale Edition” lädt alle Interessierten ein, im Rahmen der vDHd2021 ihre TEI-Expertise bei einem virtuellen MS Teams-Workshop einzubringen: “Experiment Schwarmintelligenz: Workshop zur Lösung von TEI-Markup-Fragen in der digitalen Edition von Peter Handkes Notizbüchern”. 

Dank der TEI ist die digitale Edition ein mittlerweile stark standardisiertes Format zur Aufbereitung und virtuellen Verfügbarmachung von Texten. Wie Personen, Orte, Institutionen, Werke oder Zeit (üblicherweise) erfasst werden, wie Korrekturen, Streichungen, Zeichnungen, Schreiber*innenhände, Schreibgeräte oder Stempel (üblicherweise) modelliert werden, ist allen klar, die schon einmal an einer digitalen Edition gearbeitet haben. Dennoch birgt jedes neue Ausgangsmaterial wieder neue Problemstellungen und gibt Anlass, ein TEI-Modell von Null weg zu denken und bekannte Praktiken zu modifizieren.  

Ausgangsmaterial für diesen Workshop sind die Notizbücher des österreichischen Literaturnobelpreisträgers Peter Handke, die in einem Gemeinschaftsprojekt des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek Wien und des Deutschen Literaturarchivs Marbach ab Februar 2021 digital ediert werden. Die Notizbücher sind ein bedeutender, bislang unveröffentlichter Werkkomplex des Autors. Derzeit sind 75 Stück aus dem Zeitraum von 1971 bis 1990 mit 10.900 engbeschriebenen Seiten in für Benutzer in Marbach und Wien zugänglich; sie zählen dort zu den gefragtesten Beständen.  

Das aktuelle Projekt bearbeitet einen ersten Teil von 22 Notizbüchern aus dem Zeitraum 1976-1979. Zu Beginn des Workflows wird mit den Editionsrichtlinien ein TEI Modell anhand eines digitalen Notizbuch-Prototyps entwickelt. Herausforderung ist bei der Entwicklung des TEI-Schemas, dass die Notizbücher einige editorische Schwierigkeiten enthalten wie etwa Notate, die von Stenographiekürzeln durchsetzt oder in verschiedenen Schriften (Griechisch, Kyrillisch) geschrieben sind; Zeichnungen und Skizzen, die beschriftet sind, von Text umrahmt werden oder Schrift überlappen; über mehrere Seiten verlaufende, mit Verweisen versehene, komplexe Textkorrekturen; ein nicht immer eindeutiges Markierungssystem usf. 

In diesem Workshop soll daher die Community der digitalen Editor*innen mobilisiert werden, um ihre Ideen und Lösungen für ungewöhnliche Probleme einzubringen. Das Projektteam setzt auf die Schwarmintelligenz: Eingeladen zur Teilnahme sind alle Forscher*innen mit Interesse an und Erfahrung mit TEI Modellierung, die ihre Ideen zu komplexen Aspekten des Materials einbringen möchten. Die Veranstalter*innen des Workshops werden konkrete Frage- bzw. Problemstellungen präsentieren, die gemeinsam diskutiert und im besten Fall direkt gelöst werden können. Die Diskussionsthemen werden aus dem Bereich sowohl des strukturellen Markups (Einteilung des Texts in Einheiten und Abschnitte, Umgang mit Datierungen und Zeichnungen, Umgang mit Streichungen und nachträglichen Eingriffen, usw.) als auch des semantischen Markups (Zuordnung von Notizen zu eigenen Werken, Umgang mit erwähnten und nicht explizit erwähnten Werken anderer sowie direkten und indirekten Zitaten daraus, erwähnte wirkliche Personen und literarische Figuren, Umgang mit Abkürzungen, erwähnte Orte als Entstehungsorte der Notizen oder als erinnerte, literarische Orte usw.) kommen.  

Für die Teilnehmer*innen bietet der Workshop nicht nur die Möglichkeit, ihr Wissen einzubringen, sondern auch die Gelegenheit, sich mit anderen Expert*innen zu vernetzen und aus der Diskussion neue Ideen für eigene Projekte mitzunehmen. 

Geplanter Ablauf: 

  •   9.30 Begrüßung, Einführung in das Projekt 
  • 10.00 Vorstellungsrunde der Teilnehmer*innen 
  • 10.10 Diskussionsimpuls: strukturelles Markup 
  • 10.50 Pause 
  • 11.10 Diskussionsimpuls: semantisches Markup 
  • 12.00 Abschlussdiskussion, Ausblick 
  • 12.30 Ende 

Termin: Mittwoch, 28. April 2021, 09.30-12.30 Uhr, via MS Teams 

Anmeldungen bitte per E-Mail an handke-notizbuecher@onb.ac.at  

Ein Kommentar Kommentar schreiben
  • no image

    Experiment Schwarmintelligenz: Workshop zur Lösung von TEI-Markup-Fragen in der digitalen Edition von Peter Handkes Notizbüchern – vDHd2021 – Experimente

    Antworten

    […] Weitere Informationen: https://dhd-blog.org/?p=15483 […]

Kommentar schreiben