Archiv nach Autor: ‘Beata Mache’

25 Posts; Seite 1

RfII: Drei wissenschaftliche Referentenstellen in der Geschäftsstelle

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

      Der Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII) ist ein wissenschaftspolitisches Beratungsgremium, das Bund und Länder in Fragen der Weiterentwicklung wissenschaftlicher Informationsinfrastrukturen berät. Die 24 ehrenamtlich tätigen Mitglieder werden von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) berufen. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle an der Universität Göttingen betreut. Für die zweite Mandatsphase sind in der Geschäftsstelle drei […]

weiterlesen

dha2018 – empowering researchers: Call for Contributions

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

Mitgeteilt von Peter Hinkelmanns Salzburg, 29.11.–01.12.2018 Call-Ende: 29.06.2018 dha2018.sbg.ac.at Digital Humanities modellieren ein neues Setting für die Forschenden: Sie verändern die Wissensumwelt und schaffen zeitgemäße Zugänge für die Forschenden. Digital Humanities unterstützen Forschende, bieten neue Wege für etablierte Methoden, ermöglichen gesellschaftliche Teilhabe am Forschungsdiskurs. Expertenwissen wird dezentriert und demokratisiert. Die Tagung digital humanities austria 2018 möchte ein Forum […]

weiterlesen

DARIAH-DE Grand Tour 2018: Panels versprechen spannende Diskussionen

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

Zum abwechslungsreichen Programm der DARIAH-DE Grand Tour 2018 (19. bis 21. September an der TU Darmstadt) gehören nicht nur zahlreiche Workshops und die Keynote von Prof. Marc Alexander (University of Glasgow), sondern ebenfalls zwei spannende Paneldiskussionen. So werden die Teilnehmenden im Panel Geistes- und kulturwissenschaftliche Forschungsdaten: Konzepte und Infrastrukturen diskutieren, wie wissenschaftsgeleitete und Beteiligungsmöglichkeiten sichernde […]

weiterlesen

Stellenausschreibung am Center for Digital Humanities der WWU Münster

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

via Dr. Marc Schutzeichel Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat im Juli 2017 ein Center for Digital Humanities (CDH) gegründet, das alle Aktivitäten in den digitalen Geisteswissenschaften zusammenführt und begleitet. Das CDH wird durch den Servicepunkt Digital Humanities unterstützt, der am eScience-Center der Universitäts-und Landesbibliothek Münster angesiedelt ist. Für das neu aufzubauende Team des Servicepunkts sind […]

weiterlesen

„Johann Friedrich Blumenbach – Online“. Stellenausschreibung der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen sucht für die Forschungsstelle des Vorhabens „Johann Friedrich Blumenbach – Online“ in Göttingen zum 1. Mai 2018 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter für die Edition der gedruckten Publikationen von Johann Friedrich Blumenbach. Zeitraum: zunächst zwei Jahre, Verlängerung möglich Vergütung: E 13 TV-L (bei Erfüllung der Eingruppierungsvoraussetzungen) Stellenumfang: Vollzeit (100%) Ihre Qualifikationen: […]

weiterlesen

Ausschreibung DARIAH-DE DH-Award 2018

2 Veröffentlicht von Beata Mache am

DARIAH-DE – Digitale Forschungsinfrastruktur für die Geistes- und Kulturwissenschaften ist der deutsche Beitrag zum europäischen Forschungsverbund „DARIAH-EU – Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities“. DARIAH-DE entwickelt eine digitale Forschungsinfrastruktur für Werkzeuge und Forschungsdaten und unterstützt die mit digitalen Ressourcen und Methoden arbeitenden Geistes- und Kulturwissenschaften in den Digital Humanities. Die 2008 begonnene Entwicklung […]

weiterlesen

Workshop „Archivierung und Zugang zu qualitativen Daten“

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

via Tim Deeken Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) veranstaltet vom 27. bis 28. April 2018 einen interdisziplinären Workshop zum Thema „Archivierung und Zugang zu qualitativen Daten“ an der Universität Bremen. Ziel dieses Workshops ist es, die bisherigen Erfahrungen bei der Archivierung primär für Forschungszwecke erhobener qualitativer Daten zu evaluieren, Bedarfe zu identifizieren und […]

weiterlesen

Meine erste Kollektion im DARIAH-DE Repository

0 Veröffentlicht von Beata Mache am

Da die geistes- und kulturwissenschaftliche Community endlich ein eigenes fachwissenschaftliches Repositorium hat (1), heißt es nun, Forschungsdaten aus abgeschlossenen und laufenden Projekten zu sichten und zu veröffentlichen. Den Anforderungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft nachzukommen (2) und gleichzeitig die eigene Forschung bekannter zu machen — das sollte sich doch lohnen.

weiterlesen