Zwei Lehrkräfte für die Digital Humanities an der Universität Tübingen

1 Veröffentlicht von Matthias Lang am

UT_WBMS_Rot_RGB_01

Die Philosophische Fakultät der Universität Tübingen bietet in Kooperation mit der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät für ihre Studierenden in Master-Studiengängen ab Wintersemester 2017/2018 den neuen Profilbereich Digital Humanities an.

 

Hierfür suchen wir spätestens zum 01.10.2017:

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Digital Humanities (Schwerpunkt Digitale Edition und Textanalyse) (TV-L E13)

Kennziffer DH/01/17

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von regelmäßigen Lehrveranstaltungen für den Profilbereich Digital Humanities (u.a. Textanalyse, Textmining, Encoding, Edition) mit Abnahme von Prüfungsleistungen in diesem Bereich in eigener Verantwortung und in Kooperation mit anderen Fachbereichen
  • Übernahme administrativer Aufgaben im Studienprogramm „Digital Humanities“

Ihr Profil:

  • Studium einer Philologie und/oder Geschichtswissenschaft mit sehr gutem Abschluss; Promotion erwünscht
  • Nachweisbare eigene Erfahrung in digital gestützter wissenschaftlicher Arbeit mit Texten, Quellen und an Editionen
  • gute Kenntnis der deutschen und internationalen Digital-Humanities-Landschaft
  • (mehrjährige) universitäre Lehrerfahrung im Bereich der Digital Humanities
  • Bereitschaft mit verschiedenen Fächern innerhalb der Geisteswissenschaften zusammenzuarbeiten
  • gute Kenntnisse in den gängigen Webtechnologien (HTML, CSS, JavaScript, etc.)
  • sehr gute Kenntnisse in den X-Technologien (XML/TEI, XPath, XSL-T und XQuery)
  • Bereitschaft, neue Technologien und digitale Werkzeuge zu erlernen
  • Flexibilität und sehr gute Teamfähigkeit
  • Erfahrung in Organisation und Administration von Lehreinheiten
  • strukturierte Arbeitsweise und zielorientierter Arbeitsstil, gute Organisationsfähigkeit
  • hohe Kommunikations- und Organisationskompetenz

 

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Digital Humanities (Schwerpunkt Informatik) (TV-L E13)

Kennziffer DH/02/17

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von regelmäßigen Lehrveranstaltungen für den Profilbereich Digital Humanities mit Abnahme von Prüfungsleistungen im Bereich Informatik für Geisteswissenschaftler in eigener Verantwortung und Kooperation mit anderen Fachbereichen
  • Übernahme administrativer Aufgaben im Studienprogramm „Digital Humanities“

Ihr Profil:

  • Universitätsstudium Informatik mit sehr gutem Abschluss; Promotion erwünscht
  • (mehrjährige) universitäre Lehrerfahrung im Bereich der Digital Humanities
  • langjährige Erfahrung in der Vermittlung grundlegender und fortgeschrittener Programmierkonzepte und -paradigmen
  • (mehrjährige) Erfahrung in der Vermittlung aktueller Webtechnologien und in der Vermittlung von Technologien zur Entwicklung mobiler Anwendungen sowie in interdisziplinärer Projektarbeit
  • erprobte Fertigkeiten in skriptbasierten Programmiersprachen (PHP, JavaScript) sowie Java
  • routinierter Umgang mit relationalen und nicht-relationalen Datenbankmanagementsystemen
  • Kenntnisse in der Administration von Linux-Systemen, Apache- und Tomcat-Servern
  • Flexibilität und sehr gute Teamfähigkeit
  • Erfahrung in Organisation und Administration von Lehreinheiten
  • strukturierte Arbeitsweise und zielorientierter Arbeitsstil, gute Organisationsfähigkeit
  • hohe Kommunikations- und Organisationskompetenz

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Sind Sie interessiert? Richten Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen bis zum 12.02.2017 an den Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Jürgen Leonhardt, Keplerstraße 2, 72074 Tübingen oder in elektronischer Form an juergen.leonhardt@uni-tuebingen.de

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben