Workshop: Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften. Lizenzen und Best Practice

4 Veröffentlicht von Lisa Klaffki am

Digitale Forschungsdaten und digitale Sammlungen bieten interessante Möglichkeiten für die geisteswissenschaftliche Forschung. Doch wie geht man mit Daten am besten um, welche Aspekte sind bei Projektplanung und -durchführung zu beachten? Und wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus, unter welcher Lizenz können andere ForscherInnen die Daten nachnutzen?

Im Rahmen des DARIAH-DE-Projektes laden das Deutsche Archäologische Institut Berlin und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel zu einem gemeinsamen Workshop am 24. und 25. Oktober 2016 nach Berlin ein, der sich mit diesen Fragen beschäftigen wird.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an GeisteswissenschaftlerInnen, die bereits erste Erfahrungen mit der Lizenzierung und Erfassung von digitalen Daten gemacht haben als auch an solche, die sich noch in der Planungsphase befinden oder bisher gar keinen Kontakt mit diesem Thema hatten. Dabei sind sowohl einzelne ForscherInnen als auch VertreterInnen von Kultur- und Forschungsinstitutionen mit digitalen bzw. zu digitalisierenden Sammlungen eingeladen.

Für die Pausenverpflegung erheben wir einen Unkostenbeitrag von 10 €.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften

Datum: 24. und 25. Oktober 2016

Ort: DAI, Villa Wiegand, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin (http://goo.gl/maps/PhaI1)

Hotel: Im Best Western Steglitz ist bis zum 03.10. ein Kontingent für Workshop-TeilnehmerInnen reserviert, Stichwort „DARIAH-DE“

Kontakt:  Lisa Klaffki, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, klaffki@hab.de

Matteo Romanello, Deutsches Archäologisches Institut Berlin, matteo.romanello@dainst.org

 

Kommentar schreiben