Stellenausschreibung: Teilprojektleiter (m/w/d)

0 Veröffentlicht von Claudia Becker am

Deutsches Adelsarchiv

Als anerkannte Dokumentations- und Forschungsstätte sammelt, erschließt und bewahrt das Deutsche Adelsarchiv (DAA) seit 1945 Zeugnisse zur Geschichte des Adels und macht diese, als gemeinnützige, der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Kultur verpflichtete Stiftung des bürgerlichen Rechts, der Öffentlichkeit zugänglich, um der Fortschreibung der Erkenntnisse zur Erforschung des historischen deutschen Adels, insbesondere auf dem Gebiet der historischen Hilfswissenschaften und der Zeitgeschichte, zu dienen. Die Ergebnisse seiner Arbeit veröffentlicht es durch die regelmäßige Herausgabe des „Gothaischen Genealogischen Handbuches“ (GGH). Die Expertise des DAA wird in besonders hohem Maße von Standesämtern, Staatsanwaltschaften, Gerichten und diplomatischen Vertretungen benötigt, die sich beispielsweise bei personenstandrechtlichen Fragestellungen mit Bezug auf das Führen adeliger Namenszusätze an die einmalige Nachweisstelle in Marburg wenden.

Das Adelsarchiv beginnt im Jahr 2021 voraussichtlich mit einem geförderten Großprojekt für die Sicherung, Erschließung und Zugänglichmachung seiner einzigartigen Bestände und des regelmäßig herausgegebenen „Gothaischen Genealogischen Handbuchs“ (GGH). Außerdem sollen die dem GGH zugrunde liegenden Daten in eine innovative Datenbank überführt und Szenarien für deren datenschutzkonforme Nutzung entwickelt werden.

Stellenausschreibung

Für das Teilprojekt zur Dokumentation und Aufbereitung der dem GGH zugrundeliegenden Regelwerke und die darauf aufbauende Entwicklung einer genealogischen Personenstandsdatenbank sucht die Stiftung Deutsches Adelsarchiv (DAA) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Teilprojektleiter/in  (m/w/d)

in Vollzeit (40 Stunden/Woche) ab 01.06.2021 und befristet bis zum 31.12.2024.

Ihre Aufgaben

  • Dokumentation der dem GGH zugrundeliegenden Regelwerke und deren Aufbereitung für die Implementierung in der Datenbank
  • Ansprechpartner/in für die Softwareentwickler/in in konzeptionellen Fragen (Entitäten-Modell, Erfassungsmasken, Abstimmung der Regelwerke)
  • Entwicklung von (innovativen) Nutzungsszenarien und des Ausgabeformats für eine Druckvorstufe des GGH
  • Qualitätssicherung der Anwendung/Datenbank und ihrer Nutzerschnittstelle
  • Stetige Weiterentwicklung der Anwendung und Ausfüllung der Rolle als Ansprechpartner für die internen Nutzer/innen der Datenbank
  • Teilnahme am Fachdiskurs der Historischen Hilfswissenschaften, Archivwissenschaft und Digital Humanities sowie Öffentlichkeitsarbeit für das Deutsche Adelsarchiv

Ihre Qualifikation

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes geschichtswissenschaftliches Studium mit einer hohen Affinität zu digitalen Themen (Computergenealogie, Digital Humanities) – oder ein verwandter Studiengang
  • Interesse an Adelsrecht und Methoden zur Erarbeitung von Adelsgenealogien
  • In der Praxis erworbene Kompetenzen in Softwareprojekten aus dem Bereich der Digital Humanities sowie Projektmanagementerfahrung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern/Entwicklern
  • Führungserfahrung und Erfahrung in der Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Interesse an archivfachlichen Themen und nachgewiesene Arbeitserfahrung in Archiven

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Graf Finckenstein unter der Telefonnummer 06421 26162 (Mo – Fr 09.00 bis 12.00 Uhr) oder per Mail: finckenstein@adelsarchiv.de

Unser Angebot

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Großprojekt als kommunikative Schnittstelle zwischen dem Deutschen Adelsarchiv, Dienstleistern und weiteren relevanten Akteuren
  • Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum bei der Entwicklung und Transformation des GGH
  • Altersbedingte Abgänge führen in den nächsten Jahren zu Neubesetzungen von Stellen, einschließlich der Leitung. Hierdurch ist eine spätere Übernahme auf eine Dauerstelle nicht ausgeschlossen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie bitte bis zum 15. Mai 2021 Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an Frau Claudia Becker in einer PDF-Datei an buero@vdda.de

Arbeitsort

Deutsches Adelsarchiv, Schwanallee 21, 35037 Marburg

Mit der Bewerbung entstandene Kosten können wir leider nicht erstatten.

Allgemein   

Kommentar schreiben