Archiv nach Kategorie: ‘Lehre und Ausbildung’

49 Posts; Seite 1

Ankündigung: Ringvorlesung „Digital Humanities: Die digitale Transformation der Geisteswissenschaften“ (Berlin, WS 2017/18)

Schreenshot-Postkarte-Vorderseite

Eine Ringvorlesung des Interdisziplinären Forschungsverbundes Digital Humanities in Berlin (if|DH|b), organisiert in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geschichtswissenschaften, Historische Fachinformatik der Humboldt-Universität zu Berlin. Kurzbeschreibung Die Ringvorlesung „Digital Humanities: Die digitale Transformation der Geisteswissenschaften“ thematisiert die voranschreitende digitale Transformation der Geistes- und Kulturwissenschaften. Digital Humanities ist eine unscharfe Sammelbezeichnung für computergestützte Methoden und Praktiken in den Geisteswissenschaften, die es […]

weiterlesen

Final CfP: Workshop Teach4DH – Teaching NLP for Digital Humanities, 12.09.2017, Berlin

0 Veröffentlicht von Peggy Bockwinkel am

Der Workshop richtet sich sowohl an Computerlinguisten als auch an Wissenschaftler im Bereich der Digital Humanities, die DH-Module – und im speziellen NLP – unterrichten. Im Workshop wechseln Vorträge und Diskussionen ab, um Erfahrungen auszutauschen, best practices zu diskutieren, Lehrkonzepte vorzustellen und bereits vorhandene Technologien zu demonstrieren. Der Workshop stellt außerdem ein Forum dar, um […]

weiterlesen

Summer School of Digital Humanities at Heidelberg University: Distant Reading – Potentials and Applications

1 Veröffentlicht von Armin Volkmann am

Distant Reading ist wie kaum ein anderes Gebiet der Interdisziplinarität verpflichtet. So kann es Anwendung finden in den Philologien (Klassische Philologie, Germanistik, Anglistik, Romanistik), in der Literaturwissenschaft, Linguistik, in den Bibliotheks- und Archivwissenschaften, Geschichtswissenschaften, der Theologie, Paläographie, Philosophie, Statistik und Soziologie. Selbst in der Jurisprudenz gibt es Verwendungsmöglichkeiten. Gleichzeitig bietet es vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten im Bereich […]

weiterlesen

1. Göttinger StudiDays in Digital Humanities #DHStudiDays17

0 Veröffentlicht von Svenja Guhr am
Poster_StudiDays

 „Why can a computer do so little?“ lautete am Donnerstagnachmittag die Einleitung des Hauptvortrages von Dr. Mareike König und warum nutzen Geisteswissenschaftler so wenig die Möglichkeiten der Digital Humanities? Im Sinne dieser Frage verliefen die 1. Göttinger StudiDays in Digital Humanities vom 15.06. bis zum 17.06.2017 im GCDH. Ausgerichtet war die Veranstaltung auf ein breites Publikum […]

weiterlesen

Maschinen und Manuskripte: Themenraum zur Digitalen Kodikologie im Virtuellen Museum Digital Humanities – Hannah Busch im Interview

0 Veröffentlicht von Trier Center for Digital Humanities am

2015 war im Bischöflichen Priesterseminar in Trier die Ausstellung Maschinen und Manuskripte – Digitale Erschließung der Handschriften von St. Matthias zu sehen, die aus dem Kooperationsprojekt eCodicology hervorgegangen war. Diese Ausstellung kann mittlerweile dauerhaft und kostenlos im Internet besucht werden. Das Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften/Trier Center for Digital Humanites (TCDH) […]

weiterlesen

CfP: Workshop Teach4DH – Teaching NLP for Digital Humanities, 12.09.2017, Berlin

0 Veröffentlicht von Peggy Bockwinkel am

Der Workshop richtet sich sowohl an Computerlinguisten als auch an Wissenschaftler im Bereich der Digital Humanities, die DH-Module – und im speziellen NLP – unterrichten. Im Workshop wechseln Vorträge und Diskussionen ab, um Erfahrungen auszutauschen, best practices zu diskutieren, Lehrkonzepte vorzustellen und bereits vorhandene Technologien zu demonstrieren. Der Workshop stellt außerdem ein Forum dar, um […]

weiterlesen

Halbstipendium digitales Sammlungsmanagement

0 Veröffentlicht von Mirjam Blümm am
web_digsamm

via Stefanie Bierbaumer, Donau-Universität Krems In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museumsbund vergibt das Department für Bildwissenschaften ein Halbstipendium für die Teilnahme am Studiengang „Digitales Sammlungsmanagement. Das renommierte, berufsbegleitende Programm startet am 03. April 2017 bereits zum neunten Mal. Experten, für die Namen wie Harald KRAEMER, Michael FREITTER, Axel ERMERT, Monika HAGEDORN-SAUPE, Oliver GRAU, Christian BRACHT […]

weiterlesen

DARIAH-DE DH-Award 2017

0 Veröffentlicht von Markus Neuschäfer am
DARIAH-DE Logo mit deutscher Unterschrift

Der DARIAH-DE DH Award 2017 zeichnet innovative Forschungsbeiträge von Studierenden und NachwuchswissenschaftlerInnen der Geistes- und Kulturwissenschaften, der Informatik und den Informationswissenschaften aus, die mit digitalen Ressourcen und/oder digitalen Methoden arbeiten. Die insgesamt drei Preise im Wert von je 600 Euro werden am 26./27.04.2017 im Rahmen der DARIAH-EU Jahreskonferenz in Berlin verliehen. Im Rahmen der Tagung […]

weiterlesen

Zweite Förderphase des if|DH|b gestartet

Digitale Geisteswissenschaften in Berlin: Der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b, www.ifdhberlin.de) startet in die zweite Förderphase. Im Mittelpunkt stehen die Nachhaltigkeit digitaler geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten sowie die Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Vor drei Jahren haben sich Berliner Forscherinnen und Forscher im Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b) zusammengefunden, um die Voraussetzungen […]

weiterlesen

Workshopreihe zu digitalen Tools der Netzwerkvisualisierung an der Uni Augsburg

0 Veröffentlicht von Mirjam Blümm am
AL-Workshops

via Nanette Rißler-Pipka, Universität Siegen Im Rahmen der „Albert-Leimer-Workshops am ISLA” (Universität Augsburg) widmet sich die diesjährige Workshopreihe digitalen „Tools“ der Netzwerkvisualisierung und richtet sich an Studierende (und Kollegen) aus allen Fachbereichen. Neue Methoden der Erforschung von sozialen oder kulturellen Netzwerken auf der Grundlage der Webtechnologien sind ein Arbeitsfeld, das in vielen Disziplinen an Bedeutung […]

weiterlesen